skip to Main Content

Über uns

Seit über 30 Jahren steht die Buchhandlung für ein ausgewähltes Sortiment, grosses Engagement und eine persönliche Beratung.  In den Statuten wurde 1983 festgehalten, dass Zweck des Ladens «die Verbreitung gesellschaftskritischer Literatur» ist. Nach wie vor möchten wir Bücher in unseren Gestellen stehen haben, die Horizonte erweitern, zum Denken anregen und Vergnügen bereiten. Wir wählen sorgfältig aus und versuchen, soviel wie möglich selber zu lesen. Unser Sortiment umfasst:

Romane und Geschichten
Krimis
Englische Bücher
Biografien
Kinder- und Bilderbücher
Jugendbücher
Natur und Garten
Philosophie
Politik und Geschichte
Psychologie und Pädagogik
Kochbücher
und andere Buchperlen, denen wir nicht widerstehen können.

Wir lesen nicht nur unheimlich gerne, sondern versuchen die Buchhandlung zu einem Treffpunkt für alle Buchliebhaber und alle anderen zu gestalten. Wir machen aber noch viel mehr:

– Wir bestellen gerne jedes gesuchte Buch von überall her, auch antiquarisch

– Büchertische

– eigene Gutscheine, wie auch Schweizer Bücherbons

– originelle Geschenkverpackung

– gratis Lieferung an Schulen, Firmen & Bibliotheken innerhalb Winterthur

– Einschliessen & Geniessen

– Buch-Abo

– 3x-5x Jahr stellen wir unsere Büchertipps zusammen (als Newsletter und Flyer)

– und zum Schluss: bei uns gibt es immer einen Kaffee oder/und Prosecco!

Tanja Bhend (links) und Yasemin Hutter (rechts), Buchhändlerinnen aus Leidenschaft, führen die Genossenschaftsbuchhandlung seit Oktober 2016. Ihr Motto ist „alles, nur nöd schmörzelig“ und „eins ums andere, wie in Paris“.

Tanja Bhend (links)

Mag: Poesie, Jazz, Bilder, den Alpstein, Spaghetti, Vallerenzo, Wale, interessante Gespräche, alte Häuser, Familiengeschichten, Bäume, Einmachen, Geburtstag feiern, Los Angeles, alleine Filme auf dem Sofa schauen 

Mag nicht: Staub, Schneematsch, Polyester, virtuelle Games, Offroader, Fliegen, Meeresfrüchte, Lärm, zu viele Menschen auf einem Haufen, Rossschnecken, Brennnesseln

 

Yasemin Hutter (rechts)

Mag: dunkle, schwere, traurige Bücher, Paris, Astrophysik, Prosecco, Kaffee, essen, essen und nochmals essen, weisse Blusen, gut angezogene Männer, Papier, schlafen, Yves Saint Laurent, frische Bettwäsche, Bücher aus dem Plastik auspacken, schwimmen

Mag nicht: Fruchtfliegen, Frösche, wenn mein Gegenüber das bessere Essen bestellt hat als ich, Gorgonzola, Staubsaugen und Boden feucht aufnehmen, laute Restaurants, Diäten, elektrische Haare haben

 

Back To Top