skip to Main Content

Unsere Buchtipps

Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

      Ludwig Feuerbach

 

Lesen, lesen und nochmals lesen, das ist unsere Leidenschaft. Wie Ludwig Feuerbach richtig erkannt hat, sind Bücher, die uns berühren, inspirieren, schütteln, aufregen, herausfordern und zum Lachen oder Weinen bringen, sehr selten. Wir versuchen die Perlen der Literatur zu finden und an Sie weiterzugeben.

Das Y steht für Yasemins Empfehlungen. Sie mag dunkle, schwere, traurige, tragische, brutale Romane. Zwischendurch darf es auch mal ein Sachbuch sein. Krimis, nur wenn viel Blut fliesst, mit heiteren, kitschigen und einfach nur schönen Geschichten tut sie sich schwer.

 

Das T steht für Tanjas Empfehlungen. Sie mag amerikanische und kanadische Literatur, Bücher, die besonders dick, dicht und vielschichtig sind, gute Geschichtenerzähler, ungewöhnliche Memoiren, die authentisch und schlicht daher kommen. Tanja mag keine rosaroten Kitschbücher mit Sandstränden und Lavendel auf dem Cover.

Das M steht für Martins Empfehlungen. Martin Koradi stellt hier Sachbücher vor, die sich mit der gesellschaftspolitisch zunehmend besorgniserregenden Lage befassen. In den letzten Jahren sind zu Themen wie Populismus, Autoritarismus und zur Gefährdung von Demokratie und Rechtsstaat eine Reihe von Werken erschienen, die kluge Orientierung bieten und ein differenziertes Verständnis fördern von dem, was da seit einiger Zeit abgeht. M ist als Internetaktivist für die Belange von Demokratie und Rechtsstaat unterwegs (twitter @martin_koradi) und Mitglied von Courage Civil.

Buchtipps Februar 2019

 

Was ist Populismus?

Jan-Werner Müller
Was ist Populismus?
Suhrkamp Verlag
260 Seiten, Taschenbuch
978-3-518-07522-7
23.50 sFr

Was ist Populismus? von Jan-Werner Müller

Ein Essay

„Populismus“ wird in letzter Zeit nicht selten als politischer Kampfbegriff eingesetzt. Populist ist dann, wer lauthals simple Lösungen anbietet und sich beim „Volk“ anbiedert. Derart unpräzis verwendet, verliert der Begriff seine Erklärungskraft. Dabei wäre es wichtig genau zu verstehen, womit wir es beim Populismus zu tun haben – und worin seine Gefahr für demokratische Gesellschaften besteht.

Der Politologe Jan-Werner Müller schafft es in seinem Essay, den Populismus gut verständlich auf den Punkt zu bringen. Populisten zeichnen sich demnach durch den Anspruch aus, dass sie, und nur sie, das Volk vertreten. Dabei setzen sie ein homogenes Volk voraus, das so nur als Fiktion existiert. Weil Populisten behaupten, dass nur sie das Volk vertreten, werden in ihren Augen alle anderen politischen Ansichten potenziell illegitim. Populismus wird dadurch antipluralistisch und letzlich auch antidemokratisch. Das zeigt sich auch darin, dass Populisten Schwierigkeiten haben, politisch Niederlagen zu akzeptieren. Weil sie doch das ganze Volk repräsentieren, kann eine Niederlage nur Folge von Lüge, Betrug und Verschwörung sein.

Jan-Werner Müller beschreibt auch, was passiert, wenn Populisten an die Macht kommen. Sie besetzten Verwaltung und Gerichte mit Parteimitgliedern, reissen sich die Medien unter den Nagel und demontieren damit alle Instanzen, die ihrem Machtanspruch Grenzen setzen könnten. Zu sehen etwa in Polen und Ungarn.

Das Buch von Jan-Werner Müller ist ein Standard-Werk für aktuelle politische Bildung. Wer gegenwärtige gesellschaftspolitische Entwicklungen verstehen will, ist damit gut bedient.

 

 

Pfff ...

Claude K. Dubois
Pfff…
Moritz Verlag
32 Seiten, gebunden
978-3-89565-371-61
17.00 sFr

Pfff… von Claude K. Dubois

Bilderbuch

Oh wie langweilig können manche Tage sein. Warum bloß dürfen die Vogelkinder nicht mehr auf dem Tablet spielen? Spielt doch Fußball! Geht schaukeln! Macht ein Wettrennen!, ermuntert sie ihr Papa. Nichts gefällt! Selbst als er das Planschbecken für sie aufstellt, ist ihnen erst das Wasser zu kalt, dann fehlen die Bademützen. Aber da kommt Spatz und springt ins Wasser. »Der Letzte im Wasser ist ein Angsthase!«, ruft er. Und als dann auch noch ein Pupser zu hören ist, gibt es kein Halten mehr: Der Tag wird wunderbar!

Bei diesem witzigen Bilderbuch musste ich wahnsinnig lachen und habe mich so verstanden gefühlt. Denn wer fühlt sich nicht manchmal einfach „pfff…“?

 

 

Cover

Jeong Yu-Jeong
Der gute Sohn
Unionsverlag
320 Seiten, Softcover
978-3-293-00541-9
26.00 sFr

Der gute Sohn von Jeong Yu-Jeong

Thriller

Yu-jin ist der perfekte Schüler, der erfolgreiche Schwimmer, der gute Sohn. Doch eines Morgens ist alles anders. Er erwacht von einem metallischen Geruch. Seine Klamotten sind blutverschmiert, rote Fußspuren führen zu seinem Bett. Mit wachsendem Grauen folgt er ihnen ins Untergeschoss, wo er eine entsetzliche Entdeckung macht: Seine eigene Mutter liegt tot im Wohnzimmer, die Kehle sauber durchtrennt. Seine Erinnerungen an den letzten Abend sind wie ausgelöscht. Im Wettlauf gegen die Zeit muss er die bruchstückhaften Bilder des gestrigen Abends zu einer Lösung zusammensetzen. Was ist geschehen? Und wieso scheinen alle Hinweise auf ihn selbst zu deuten?

 

Auch der zweite Krimi der Koreanerin ist einmalig, spannend bis zur letzten Seite! Das Psychogramm des „guten Sohnes“ ist so gut, dass es fast etwas unheimlich ist.

 

 

Die kleinen Gärten des Maestro Puccini

Helmut Krausser
Die kleinen Gärten des Maestro Puccini
Dumont Verlag
384 Seiten, Taschenbuch
978-3-8321-6487-4
19.40 sFr

Die kleinen Gärten des Maestro Puccini von Helmut Krausser

Roman

Aus Liebe zu den Opern Giacomo Puccinis begann Helmut Krausser, die verborgenen Lebensumstände des Komponisten zu erforschen. Mit den Ergebnissen seiner Recherchen schrieb er einen Roman, der zehn ereignisreiche Lebensjahre des Meisters in neuem Licht escheinen lässt. Es gelang dem Autor nicht nur, die streng gehütete Identität der Puccini-Geliebten Corinna zu enthüllen, sondern auch – mithilfe neu aufgetauchter Dokumente – die tragischen Umstände, die zum Skandal um sein Hausmädchen Doria Manfredi führten. Entstanden ist dabei viel mehr als nur eine Chronique scandaleuse. Die Spannungsfelder zwischen Kunst und Erfolg, Liebe und Begierde, Neid und Intrige, Eifersucht und Hass, Revolte und Versagen liefern den Stoff für bizarre Verstrickungen. Rund um die Person des heutzutage populärsten Opernkomponisten entfaltet sich das spannende Panorama jener letzten Phase der Belle Époque in einer neuen, überraschenden Perspektive.

Ein Muss für alle Puccini-Liebhaber! Am Besten in Italien lesen mit einem guten Glas Wein und mit Puccinis Arien im Hintergrund!

 

 

Gun Love

Jennifer Clement
Gun Love
Suhrkamp Verlag
251 Seiten, gebunden
978-3-518-42832-0
32.50 sFr

Gun Love von Jennifer Clement

Roman

Seit ihrer Geburt lebt Pearl im Auto, sie vorne, ihre Ausreißer-Mutter auf der Rückbank. Vierzehn Jahre stehen die beiden jetzt schon am Rande eines Trailerpark irgendwo in Florida. Draußen vor der Windschutzscheibe ist die Welt den Waffen verfallen: Kinder wachsen mit Pistolen statt Haustieren auf, Schießübungen immer und überall, mal Alligatoren, mal den Fluss, mal Polizisten im Visier, und sonntags sitzt man beim Gottesdienst mit der geschulterten Schrotflinte in der ersten Reihe. Doch im Ford Mercury wirken andere Kräfte, hier lernt Pearl das Träumen. Bis ein schöner Mann und seine Pistolen alles verändern …

Märchenhaft, poetisch, kraftvoll! Die melancholisch-zauberhafte Stimmung, die von diesem wunderbaren Roman ausgeht, hat mich lange nicht losgelassen.

 

 

Anselm Oelze: Wallace

Anselm Oelze
Wallace
Schöffling & Co. Verlag
264 Seiten, gebunden
978-3-89561-132-2
32.40 sFr

Wallace von Anselm Oelze

Roman

Frühjahr 1858: Ein Brief verlässt eine kleine Insel in den Molukken. Sein Ziel ist Südengland, sein Inhalt: ein Aufsatz über den Ursprung der Arten. Kaum ein Jahr später sorgt die Schrift für Aufsehen und wird bekannt als Theorie der Evolution. Doch nicht der Verfasser des Briefes, der Artensammler Alfred Russel Wallace, erntet den Ruhm dafür, sondern sein Empfänger, der Naturforscher Charles Darwin. Von Wallace bleibt lediglich eine nach ihm benannte Trennlinie der Arten im Malaiischen Archipel.
Einhundertfünfzig Jahre später stößt der Museumsnachtwächter Albrecht Bromberg auf das Schicksal des vergessenen Wallace. Er begibt sich auf seine Spuren und je länger er mit Wallace unterwegs ist, desto mehr zweifelt Bromberg an, ob alles so bleiben muss, wie es ist. Er fasst einen Plan, der endlich denjenigen ins Licht rücken soll, der bisher im Dunkeln war, und erkennt: Geschichte wird nicht gemacht, sondern geschrieben.

Ein Roman in einer wunderbaren Sprache geschrieben über den ewigen Zweiten. Kurzweilig und spannend!

 

 

In guten wie in schlechten Tagen

In guten wie in schlechten Tagen
Arche Verlag
352 Seiten, gebunden
978-3-7160-2776-9
31.00 sFr

In guten wie in schlechten Tagen von Tayari Jones

Roman

Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich. Celestial steht vor ihrem Durchbruch als Künstlerin; Roy ist ein erfolgreicher Handelsvertreter, auf dem besten Weg, Karriere zu machen. Celestial und Roy beschließen, das Leben gemeinsam zu meistern. Sie heiraten. Ihre Liebe ist wahr und die Zukunft eine große Verheißung. Doch dann trifft sie wie aus dem Nichts ein Urteilsspruch, der Roy für Jahre ins Gefängnis bringt. Die beiden beschließen, sich nicht auseinanderbringen zu lassen und die schwere Zeit zu meistern. Aber sie müssen erkennen, dass das Leben sie mit einem unlösbaren Rätsel auf die Probe stellt: Wie kann Liebe so groß, so wahr – und doch so zerbrechlich sein?

Süffig und kraftvoll. Hat mich stark an James Baldwin erinnert!

 

 

Milena oder der schönste Oberschenkel-
knochen der Welt
Elster Verlag
528 Seiten, gebunden
978-3-906903-08-8
33.50 sFr

Milena oder der schönste Oberschenkelknochen der Welt von Jorge Zepeda Patterson

Roman

Mit sechzehn verlässt Alka Mortiz ihr kroatisches Heimatdorf, um sich in Berlin ein Leben als Kellnerin aufzubauen. Die Reise endet kurz hinter Zagreb, wo sie der russisch-ukrainischen Mafia ins Netz geht. Sie wird gequält, eingeschüchtert und als »Milena« in die Zwangsprostitution durch verschiedene Länder und Kontinente verschleppt, ein Spielball männlicher Gier und Machtsucht. Nur ihr eiserner Überlebenswille und die Geschichten über ihre Kunden, die sie heimlich in ihr Notizbuch schreibt, bewahren sie vor der endgültigen Kapitulation.

Als sie in Mexiko den betagten Zeitungsverleger Rosendo Franco kennenlernt, der sie protegiert, scheint ein Ausweg aus der Gefangenschaft möglich. Doch sein plötzlicher Tod bringt sie in akute Gefahr. Ohne seinen Schutz ist es nur eine Frage der Zeit, bis ihre Peiniger sie finden – auch, um an das Notizbuch zu gelangen, das für viele gefährliche Informationen birgt. Wäre da nicht eine Gruppe alter Schulfreunde, die »Blauen« genannt, die aus unterschiedlichen Gründen an Milenas Rettung interessiert sind…

 

Rasant, spannend und hervorragend recherchiert. Ist wie eine spannende Serie schauen, nur verdammt viel besser!

 

 

Frau im Dunkeln

Frau im Dunkeln
Suhrkamp Verlag
188 Seiten, gebunden
978-3-518-42870-2
32.40 sFr

Frau im Dunkeln von Elena Ferrante

Roman

Ein heißer Sommer an der süditalienischen Küste, Leda – knapp fünfzig, allein lebend, Mutter zweier erwachsener Töchter – verbringt unbeschwerte Tage am Strand. Sie vertreibt sich die Zeit damit, eine junge Mutter und deren kleines Mädchen zu beobachten, die innig vor sich hin spielen. Doch plötzlich verdüstert sich das Idyll und die sonst so beherrschte Leda lässt sich zu einer unbegreiflichen Tat hinreißen …

 

Ein atmosphärisches Sommerbuch. Fantastico!

 

 

Weihnachtstipps 2018

Wie jedes Jahr stellen wir sorgfältig ausgwählte Lese- und Geschenkideen zusammen. Für Gross und Klein ist etwas dabei.

Buchtipps November 2018

 

Mirko Beetschen
Bel Veder
Zytglogge Verlag
443 Seiten, gebunden
978-3-7296-0997-6
32.00 sFr

Bel Veder von Mirko Beetschen

Roman

Herbst 1946. Der greise Besitzer eines seit Jahrzehnten leerstehenden Grandhotels in den Bergen des Berner Oberlands verschwindet spurlos und wird für tot erklärt. Seine Enkelin Eleanor reist gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester aus Baltimore an, um das Erbe anzutreten. Im abgeschiedenen Hotelpalast trifft sie auf weitere, ihr bis dahin unbekannte Familienmitglieder. Die Zweckgemeinschaft richtet sich bis zur Testamentseröffnung in den leeren Räumen ein und träumt von wiedererweckter Grandezza. Doch Eleanor fühlt sich in der fremden Umgebung zunehmend bedroht. Die Bergwelt ist ihr unheimlich, die verlassenen Zimmer und verwinkelten Gänge des riesigen Hauses verunsichern sie: Ist das alte Gebäude wirklich so verlassen, wie es scheint? Als ein furchtbarer Unfall geschieht und der unerwartet hereinbrechende Schnee das Hotel von der Aussenwelt abschneidet, eskaliert die Situation.

Mirko Beetschen ist ein grossartiger Erzähler, der schaurig schöne Stimmungen erzeugen kann. Perfekte Unterhaltung für dunkle Herbstabende.

 

 

Coverbild Arminuta von Donatella Di Pietrantonio, ISBN 978-3-95614-253-6

Donatella Di Pietrantonio
Arminuta
Kunstmann Verlag
224 Seiten, gebunden
978-3-95614-253-6
28.40 sFr

Arminuta von Donatella Di Pietrantonio

Roman

Im Dorf nennen sie alle nur Arminuta, die Zurückgekommene. Warum hat man sie zu ihren leiblichen Eltern zurückgeschickt? Wer ist ihre Mutter? Die, die sie geboren hat, oder die, bei der sie aufgewachsen ist?

Man kann sich dem Sog des Buches fast nicht entziehen. Ich konnte nicht mehr aufhören. Für alle Leser*innen von „Accabadora“ von Michela Murgia (wer dieses Buch noch nicht kennt, unbedingt lesen!)

 

 

http://www.nagel-kimche.ch/wordpress/wp-content/uploads/2018/08/9783312010851_72dpi.jpg

Alfred Bodenheimer
Im Tal der Gebeine
Nagel & Kimche Verlag
192 Seiten, gebunden
978-3-312-01085-1
28.90 sFr

Im Tal der Gebeine von Alfred Bodenheimer

Krimi

Als Kind floh Bianca Himmelfarb aus Nazi-Deutschland über die Schweiz nach England, und Rabbi Kleins Großvater war ihr Fluchthelfer. Später heiratete Bianca einen Industriellen; als er starb, wurde sie Unternehmerin und Kunstmäzenatin. Immer im Frühjahr residiert sie in ihrer Luxuswohnung am Zürichberg. Dort wird sie, nur wenige Stunden, nachdem Rabbi Klein sie besuchte, tot aufgefunden. Selbstmord, heißt es. Ein Verbrechen, vermutet der Rabbi, Kommissarin Bänziger jedoch glaubt nicht recht daran.

Auch der 5. Fall mit Rabbi Klein ist ein grosses Vergnügen. Und wer nach „Wolkenbruch“ noch nicht genug von koscheren Beziehungen hat, sind die Bücher von Bodenheimer eine tolle Alternative

 

 

Am liebsten aß der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo

Franz Hohler
Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo
Illustrationen von Kathrin Schärer
Hanser Verlag
64 Seiten, gebunden
978-3-446-26055-9
21.90 sFr

Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo von Franz Hohler

Tiergedichte

Nach „Es war einmal ein Igel“ ist nun der zweite Band mit Tiergedichten erschienen. Die Reime machen einfach gute Laune und sind auch für Erwachsene ein grosses Vergnügen!

Eine ziemlich junge Fliege
Verliebte sich in eine Ziege.
„Daraus wird nichts“, sagt ihr die Tante
Die das Leben besser kannte.

 

„Macht nichts, mir ist, ich weiss nicht, wie –
Ich denke einfach gern an sie.“

 

Buchtipps Oktober 2018

 

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Carlsson_CZeit_der_Angst_186109.jpg

Christoffer Carlsson
Zeit der Angst
C. Bertelsmann Verlag
368 Seiten, Klappenbroschur
978-3-570-10344-9
23.50 sFr

Zeit der Angst von Christoffer Carlsson

Thriller

Leo Junker hat seine Lebenskrise überwunden: Er darf wieder als Polizist arbeiten, lebt mit seiner Freundin Sam zusammen und hat sich von seiner Tablettensucht befreit. Eines Tages meldet sich sein lange abgetauchter Jugendfreund Grim wieder und drängt ihn, einen fünf Jahre zurückliegenden Mordfall unbedingt wieder aufzunehmen. Leo, irritiert über Grims Besessenheit, möchte lieber Abstand wahren. Doch dann entdeckt er, dass die damaligen Ermittlungen verdächtig schnell ad acta gelegt wurden, und ihm kommt ein ungeheuerlicher Verdacht.

Achtung: Suchtgefahr! Auch der 4. Band der Reihe habe ich verschlungen. Wer skandinavische Krimis mag, muss unbedingt Carlsson lesen!

 

 

Die Wurzeln des Lebens

Richard Powers
Die Wurzeln des Lebens
S. Fischer Verlag
624 Seiten, gebunden
978-3-10-490805-2
38 sFr

Die Wurzeln des Lebens von Richard Powers

Roman

In Richard Powers Erzählwelt ist alles miteinander verknüpft. Die Menschen sind miteinander verwurzelt wie ein Wald. Sie bilden eine Familie aus Freunden, die sich zum Schutz der Bäume zusammenfinden: der Sohn von Siedlern, die unter dem letzten der ausgestorbenen Kastanienbäume Amerikas lebten; eine junge Frau, deren Vater aus China eine Maulbeere mitbrachte; ein Soldat, der im freien Fall von einem Feigenbaum aufgefangen wurde; und die unvergessliche Patricia Westerfjord, die als Botanikerin die Kommunikation der Bäume entdeckte. Sie alle tun sich zusammen, um die ältesten Mammutbäume zu retten – und geraten in eine Spirale von Politik und Gewalt, die nicht nur ihr Leben, sondern auch unsere Welt bedroht.

Dieses Buch hat mich zutiefst beeindruckt. Für mich ist es DAS Buch des Jahres!

 

 

https://www.klett-cotta.de/media/1/9783608962901.jpg

Christian Torkler
Der Platz an der Sonne
Klett-Cotta Verlag
592 Seiten, gebunden
978-3-608-96290-1
36.90 sFr

Der Platz an der Sonne von Christian Torkler

Roman

Berlin, 1978: Die Hauptstadt der Neuen Preussischen Republik liegt in Trümmern, die Kinder klauen Kohlen und in der Politik geben sich die Halunken die Klinke in die Hand. In dieser Welt wächst Josua Brenner – ein wagemutiger Tausendsassa, auf. Er lässt sich jedoch nicht so leicht unterkriegen. Als sich die Ereignisse überrollen, wird der Gedanke an eine Flucht ins reiche Afrika plötzlich real.

Mich hat das Gedankenspiel „was wäre, wenn…“ total überzeugt. Dem Autor gelingt es mit Leichtigkeit und Witz, ein eigentlich ernstes Thema zu erzählen. Ich musste beim Lesen oft schmunzeln. Josua Brenner wächst einem ans Herz!

 

 

https://rotpunktverlag-master.s3.amazonaws.com/titles/covers/000/000/648/original/du-bist-in-einer-luft-mit-mir.jpg?1526457065

Ruska Jorjoliani
Du bist in einer Luft mit mir
Rotpunkt Verlag
216 Seiten, gebunden
978-3-85869-793-6
26 sFr

Du bist in einer Luft mit mir von Ruska Jorjoliani

Roman

Dimitri und Viktor wuchsen gemeinsam in Miroslaw auf. Auch nach ihrer Studienzeit in Moskau – nun Lehrer und Ingenieur und beide Nachwuchs erwartend – spielen sie täglich zusammen eine Partie Schach. Allein über die Revolution sind sie geteilter Meinung, und als Dimitri ein Leninporträt in hohem Bogen aus dem Fenster des Klassenzimmers wirft, wird sein Freund gegen ihn aussagen.

Die Geschichte und vor allem die Sprache haben mich verzaubert. Sie ist voller Poesie und liebenswürdigen Figuren.

Buchtipps September 2018

 

Arme Leute

William T. Vollmann
Arme Leute – Reportagen
Suhrkmap Verlag
448 Seiten, Klappenbroschur
978-3-518-07361-2
31.90 sFr

Arme Leute von William T. Vollmann

Reportagen

William T. Vollmann porträtiert in diesem Reportagen-Band arme Leute überall auf der Welt und untermalt seine Essays mit eindrücklichen Fotos. Er zeigt die Armut in all ihren Facetten  in einer wunderschönen Sprache. Vollmann ist ein präziser Beobachter, der Stimmungen und Bilder beschreiben kann, als wäre man mit ihm dabei.

Maike Wetzel: Elly

Maike Wetzel
Elly
Schöffling Verlag
152 Seiten, gebunden
978-3-89561-286-2
29.40 sFr

Elly von Maike Wetzel

Roman

Elly ist weg. Eines Tages verschwindet das elfjähre Mädchen. Doch sie bleibt allgegenwärtig, präsent in Gedanken, Taten und Schuldgefühlen ihrer Eltern und der älteren Schwester. Die Familie schafft sich ihren eigenen Ersatz für das Verlorene. Ein erstklassiges Romandebut, das unter die Haut geht! In einer glasklaren Sprache geschrieben mit überraschenden Wendungen.

Anne Tyler
Launen der Zeit
Kein & Aber Verlag
304 Seiten, gebunden
978-3-0369-5775-3
30.00 sFr

Launen der Zeit von Anne Tyler

Roman

Die packende Geschichte einer Frau, die aufgrund einer spontanen Entscheidung über sich hinauswächst, sich selbst neu kennenlernt und erstmals ein unabhängiges Leben führt. Ich lese die kanadische Autorin sehr gerne, auch dieses mal ist es wieder ein wundervoller Schmöker – beste Unterhaltung!

Slow Horses

Mick Herron
Slow Horses
Diogenes Verlag
480 Seiten, gebunden
978-3-257-07018-7
32.00 sFr

Slow Horses von Mick Herron

Krimi

„Slow House“, das ist der Ort, an den gescheiterte Agenten des MI5 in London verdammt werden, deren Karrieren frühtzeitig gescheitert sind. Ausser dass sie Einzelgänger sind, haben sie noch eins gemeinsam: Sie alle wollen wieder zurück in den aktiven Deinst, und dafür würden sie absolut alles tun: sogar mit den anderen Slow Horses zusammzuarbeiten. Endlich wieder einmal ein spannender und intelligenter Spionage-Krimi!

Buchtipps Juni 2018

High Notes
Gay Talese
Hight Notes
Tempo Verlag
367 Seiten, gebunden
978-3-455-00288-1
31.90 sFr

High Notes von Gay Talese

Reportagen

Gay Talese ist einer der Mitbegründer des New Journalism und bekannt für seine Porträts von Frank Sinatra, Dean Martin oder Joe DiMaggio. Dieser Band versammelt Taleses beste Reportagen, auch zahlreiche noch nie in deutscher Sprache erschienene. Seine Texte sind genauso wie sein Anzug auf dem Cover aussieht: elegant, passgenau und kein Detail zu viel. Tolle Lektüre für Zwischendurch!

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Minato_KGestaendnisse_182886.jpg
Kanae Minato
Geständnisse
Penguin Verlag
270 Seiten, Taschenbuch
978-3-328-10291-5
14.90 sFr
.

Geständnisse von Kanae Minato

Roman

Die vierjährige Manami ist im Schulschwimmbecken ertrunken. Die Polizei hält es für einen tragischen Unfall, doch ihre Mutter Yuko, Lehrerin an der Schule, weiss, dass zwei Schüler für Manamis Tod verantwortlich sind, und sie will die Mörder nicht ungeschoren davonkommen lassen. Der Racheplan entgleitet aber ihrer Kontrolle.

Mir bleibt da nur: uiuiui….

Ich bin, ich bin, ich bin
Maggie O’Farrell
Ich bin Ich bin Ich bin
Piper Verlag
256 Seiten, gebunden
978-3-492-05889-6
31.90 sFr
.

Ich bin Ich bin Ich bin von Maggie O’Farrell

Biografie

Es ist fast unglaublich, aber Maggie O’Farrell hat 17 Todeserfahrungen gemacht. An den unterschiedlichsten Orten, zu unterschiedlichen Zeiten lenkte der Tod das Leben der Autorin. Mich hat das Buch wieder einmal daran erinnert, wie schnell es vorbei sein kann. So banal es klingt, aber: Carpe Diem!!!

Richard Powers
The Overstory
William Heinemann Publisher
502 Seiten, Softcover
978-1-78-515164-4
26.90 sFr
.

The Overstory by Richard Powers

Novel

There is a world alongside ours – vast, slow, interconnected, resourceful, magnificently inventive, and almost invisible to us. This is the story of a handful people who learn how to see that world and who are drawn up into its unfolding catastrophe.

This book changed me completely – Magnificent!

Tief im Meer
Philippe UG
Tief im Meer
Prestel Verlag
Pop-Up-Bilderbuch, gebunden
978-3-7913-7336-2
20.50 sFr
.

Pop-up-Bilderbuch

Dieses tolle Pop-up-Bilderbuch in drei satten, leuchtenden Farben ist im Siebdruck gedruckt worden. Wieder einmal eine kleine Buchschönheit!

Buchtipps Mai 2018

Nadja Spiegelmann
Was nie geschehen ist
Aufbau Verlag
394 Seiten, gebunden
978-3-351-03705-5
31.90 sFr
.

Was nie geschehen ist von Nadja Spiegelmanm

Roman

Die Tochter des berühmten jüdischen Comiczeichners Art Spiegelmann (Mauschwitz) erzählt in ihrem Debüt von der schwierigen Beziehung zwischen Müttern und Töchtern: Sie verwebt ihre eigene Geschichte mit der Vergangenheit ihrer Mutter und Grossmutter und löst im Leser Erinnerungen an die eigene Geschichte aus – anregend und grossartig!

David Szalay
Was ein Mann ist
Hanser Verlag
512 Seiten, gebunden
978-3-446-25824-2
34.90 sFr
.

Was ein Mann ist von David Szalay

Erzählungen

In neun Episoden werden Männer in unterschiedlichsten Lebensphasen porträtiert. Männer, die am Abgrund stehen, um verpasste Chancen ringen oder voller Sehnsucht sind. Die Geschichten haben alle einen sehr melanolischen Ton. Ich weiss zwar immer noch nicht so genau, was ein Mann ist, aber die Lektüre lohnt sich allemal.

Tara Westover
Educated
Hutchinson
385 Seiten, Paperback
978-1-78633-052-9
24.90 sFr
.

Educated by Tara Westover

Memoir

Tara Westover grew up preparing for the End of Days, watching for the sun to darken, for the moon to drip as if with blood. She spent her summers bottling peaches and her winters rotating emergency supplies, hoping that when the World of Men failed, her family would continue on, unaffected.

EDUCATED is an account of the struggle for self-invention. It is a tale of fierce family loyalty, and of the grief that comes with the severing of the closest of ties. With the acute insight that distinguishes all great writers, from her singular experience Westover has crafted a universal coming-of-age story that gets to the heart of what an education is and what it offers: the perspective to see one’s life through new eyes, and the will to change it.

I’m deeply impressed by this memoir: well written, thoughtful and strong!

Curtis Dawkins
Alle meine Freunde haben wen umbgebracht
Suhrkamp nova
213 Seiten, Klappenbroschur
978-3-518-46857-9
22.50 sFr

Alle meine Freunde haben wen umgebracht von Curtis Dawkins

Erzählungen

Curtis Dawkins schreibt aus ungewöhnlicher Perspektive. Den Weg des Schriftstellers hatte er eingeschlagen, in namhaften Magazinen veröffentlicht, geheiratet, drei Kinder bekommen. Dann tötete er auf Crack einen Mann. Jetzt sitzt er lebenslänglich im Knast. Und dort schreibt er Literatur, die taumeln lässt. Zwischen Härte und Schönheit, zwischen Gut und Böse, zwischen Liebe und Hass.

Geschichten weit weg von jeglicher Knastromantik. Ich habe jede Geschichte in mich aufgesogen. Einfach verdammt gut!

Back To Top